Europatag als Auftakt für die Comeniusarbeit

Wir sind wieder Comeniusschule !!

Als Auftakt zur neuen Projektarbeit haben wir einen Europatag veranstaltet.

Die Schüler und Schülerinnen haben klassenübergreifend an einem Vormittag in verschiedenen Projektgruppen gearbeitet.

Am Nachmittag wurden die Arbeitsergebnisse allen in der Turnhalle vorgestellt.

Da reiste Paule Puhmann mit seinem Paddelboot zu den Ländern Europas und nahm jeweils ein Kind mit.
Dieses Kind konnte auf englisch,italienisch, deutsch oder griechich „Guten Tag“ und „Auf Wiedersehen“ sagen.
Am Ende ist Paules Boot wieder in Hamburg angekommen, „Guten Tag, Auf Wiedersehn“.

Eine Gruppe hat die Flaggen der europäischen Länder gemalt und einen lange Girlande gebastelt.

Euopakekse waren viel schneller aufgegessen als ihre Herstellung gedauert hat.

Auf einer Europakarte wurden die einzelenen Länder eingezeichnet und das Wahrzeichen des jeweiligen Landes aufgeklebt.

Eine Gruppe hat den griechischen Sirtakitanz eingeübt und alle anderen Schüler haben begeistert mitgetanzt.

Die italienische Mienestrone (Gemüsesuppe) einer anderen Gruppe war auch sehr lecker.

Zum Schluss konnten allle Schülerinnen und Schüler in der Halle einen Geräteeuropaparcours ablaufen.

Es war ein toller Tag und wir freuen uns auf unsere europäischen Freunde.